noscript-12891csurd7jv33e22sq Medien Nutzung Schweiz 2021 - PEP Brand. Design. Digital.

Medien Nutzung Schweiz 2021

  • Sandro Prezzi
  • Blog

Youtube, Instagram, Facebook, Snapchat, TikTok oder doch Clubhouse? Wie nutzen die Schweizer digitale Medien 2021? Die neueste Ausgabe des DigiMonitor liefert Antworten. Wir nutzen die Studie (neben anderen) wenn es darum geht, den Media-Mix für die Kampagnen unserer Kunden zu definieren. Hier ein erster Blick auf die Mediennutzung der Schweizer Bevölkerung.

Der DigiMonitor zeigt seit 2015 die Mediennutzung der digitalen Medien der Schweiz. Dazu gehören neben Radio und TV selbstverständlich auch alle Online-Medien und Social Media Plattformen. Die repräsentative Studie basiert auf Befragung von rund 2000 Personen in der Schweiz. Im Gegensatz zu Mediennutzungs-Messung, sind diese Werte nicht ganz so "hart" müssen also mit einem entsprechender Gewichtung analysiert werden. Unsere Media-Experten anylsieren und bewerten die Ergebnisse für unsere Kunden und zwar immer bezogen auf die jeweiligen Kunden-Zielgruppen. 

Aus rechtlichen Gründen zeigen wir hier nur Auswertungen und Charts, welche die IGEM an der Studien-Präsenation veröffentlichte.

Dass Corona die Digitalisierung in der Schweiz vorantreibt, überrascht nicht. Die Nutzung von Online-Shopping, E-Banking und Streaming Dienste nimmt markant zu. Dies hat Netflix, Twint, TikTok und Co. neue User beschert. Trotzdem sind TV und Radio die meistgenutzen Medien von Jung und Alt.

Medien-Reichweiten Schweiz 2021

Obwohl die Gesamtreichweiten mit mindestens gelegentlicher Nutzung eindrücklich sind, für die Werbeplanung sind die Tagesreichweiten entscheidender. Ob ein Medium im Media-Mix berücksichtig werden soll, entscheidet auch, wie die Werbung wirkt und erinnert wird. Dabei spielen Umfeld, Nutzung und Preis/Leistung auch eine wichtige Rolle. Es ist eben schon ein bedeutender Unterschied, ob die Video-Werbung auf dem Smartphone beim Pendeln oder im Wartezimmer kurz ohne Ton weggewischt wird oder eben auf dem Grossbild SmartTV zu Hause mit Stereo Sound relaxed auf dem Sofa geschaut wird. Am besten würde der Spot natürlich im Kino wirken, dafür mit niedriger Reichweite. Die Schweizer Bevölkerung geht eben nicht täglich ins Kino.

Wie erwartet werden viele "neue" Plattformen vorwiegend durch sehr junge User genutzt. Dies zeigt sich eindrücklich beim schnell wachsenden Socialmedia Shooting Star TikTok. Während die Plattform bei der Schweizer Bevölkerung mit nur 10% Reichweite noch wenig Beachtung erfährt, gewinnt TikTok bei den sehr jungen Usern der 15-24 Jährigen an Beliebtheit und hat Facebook überholt. Der Leader bliebt aber Instagram, dessen Wachstum stagniert und Snapchat, welches etwas Reichweite verloren hat.

Medien-Reichweiten Junge 15-24

 Deutlich zieht sich ein Alters- und Reichweiten Kluft durch die Schweizer Mediennutzung. Mit Ausnahme von BlickTV, werden alle Online Plattformen von deutlich jüngeren Unsern genutzt. Zu beachten ist, dass je grösser die Reichweite, desto näher am Schweizer Durchschnittsalter (zur Zeit ca. 48 Jahre) bewegt sich das Medium. sondern durch die hohe Reichweite halt eher durchschnittlich alt. 

Alterskluft Schweiz 2021

Bei der Bewegtbild Werbeplanung können aber auch jüngere Zielgruppen angesprochen werden, denn auch die Jungen schauen regelmässig TV. Zur Kompensation der vermeintlichen Reichweitenschwächen von TV bei den Jungen, wird gerne YouTube eingesetzt. Besonders interessant ist damit das folgende Chart, welches die Nutzung von TV und Youtube der unterschiedlichen Altersgruppen zeigt. 

Image_347 Medien Nutzung Schweiz 2021 - PEP Brand. Design. Digital.

Wer sein Werbebudget effizient und werbewirksam einsetzen will, braucht eine eingehende Analyse seiner Zielgruppen und deren Mediennutzung. Mit DigiMonitor, MA Strategy, Mediapulse Nutzungsstudien, MediaWizzard etc. verfügen wir über die entsprechenden Daten und mit den Media-Experten auch über das Know-how diese auszuwerten und zu interpretieren. Die Basis für eine wirkungsvolle Werbe-Strategie.

Gern zeigen wir Ihnen, wie Ihre Zielgruppen Medien nutzen und wie wir sie erreichen können.

Rufen Sie uns unverbindlich an: 044 518 86 46.